"Drei Dinge sind uns aus dem Paradies geblieben:
Sterne, Blumen und Kinder.
"

Dante Alighieri

1. Unser Profil

"Und er stellte ein Kind in ihre Mitte."

Den Leitgedanken für unser Familienzentrum haben wir dem Evangelium Markus 9.36 entnommen.
Er steht in unmittelbarem Zusammenhang mit dem wichtigsten Ziel unserer Konzeption, nämlich das Selbstbewusstsein des Kindes zu stärken. Das Kind in die Mitte stellen heißt für uns, seine Einzigartigkeit und seine Kompetenzen zu erkennen.
 

  • Unser Menschenbild

    Wir glauben an die schöpferische Kraft des Menschen. Die Suche nach Identität, Glück und Wahrheit bestimmen sein Leben. Dabei betrachten wir den Menschen als Werdenden, der durch eigene Erfahrungen lernt und immer wieder neu seinen Platz im Leben findet.
     
  • Unsere Pädagogik

    Menschen leben in und von Beziehungen. Wir wollen Begegnungen zwischen Menschen ermöglichen und wertschätzen. Indem wir die Kommunikation und den Dialog zwischen den Menschen fördern, tragen wir zu Entwicklung und Verständnis bei. Unsere Arbeit soll Menschen darin unterstützen, zu wachsen, selbständig Entscheidungen zu treffen, Verantwortung zu übernehmen und Lebensfreude zu gewinnen.
     
  • Unsere Arbeit

    Unser Leitgedanke spiegelt sich in unserer täglichen Arbeit wider. Anregungen und Impulse greifen wir auf und nutzen sie als Entwicklungsmöglichkeit und Herausforderung. Transparenz, Teilhabe an Entscheidungsprozessen und Wertschätzung sind Voraussetzungen für berufliche Zufriedenheit und Freude an der Arbeit.