"Die Hände des Erwachsenen greifen nicht ein, nicht beschleunigend, nicht belehrend, nicht verbessernd.
Aber sie geben dem Kind emotionale Sicherheit und Anteilnahme.
"

aus Reggio

Das Kinderparlament

Friedenserziehung durch Mitbestimmung und Verantwortung erlebt das Kind täglich im Kinderparlament. Im Kinderparlament lernen Kinder:

  • anderen zuzuhören
  • eigene Bedürfnisse zu äußern
  • Ideen und Wünsche konkret auszudrücken
  • Konflikte konstruktiv zu bearbeiten
  • Probleme wahrzunehmen und nach Lösungen zu suchen
  • Mehrheitsbeschlüsse zu akzeptieren
  • Absprachen einzuhalten
  • sich gegenseitig an Regeln und Absprachen zu erinnern
  • die Entstehung von Projekten mitzutragen
  • ihre Sprachfähigkeit zu erweitern.